Wellnepp statt Wellness

"Wellness" setzt sich aus den Begriffen „well being“ und „fitness“ zusammen. Ziel des Lebensstilkonzepts Wellness ist das optimale körperliche, geistig-seelische und kommunikative Wohlbefinden zu fördern.

"Wellness" ist längst zum Trend geworden und der Begriff ist in aller Munde.
So ist in vielen Hotelbeschreibungen zu lesen: "großzügiger Wellnessbereich", "Spa-Center" vorhanden oder auch im Hotelnamen selbst heißt es oft "Hotel Resort & Spa" oder "Spa-Hotel". Doch vorsichtig - häufig verspricht der Name mehr als das Hotel vor Ort tatsächlich zu bieten hat. Oftmals wird die Bezeichnung "Spa-Hotel" oder "Wellnessbereich" bereits verwendet, wenn das Hotel nur über einen Fitnessraum, ein Hallenbad und/oder Whirpool verfügt.

Erkundigen Sie daher im Vorfeld beim Hotel bzw. Hotelier, über welche Wellness-Einrichtungen das Hotel verfügt und ob das "beheizbare Hallenbad" auch wirklich beheizt ist. Ebenfalls wichtig ist, sich darüber zu informieren, welche Wellnessleistungen (Massagen, Anwendungen etc.) als Inclusivleistungen bereits im Reisepreis enthalten sind und welche separat zu bezahlen sind bzw. als Wellnesspakete zugebucht werden können.

Ebenso Vorsicht ist im Ausland geboten: Beachten Sie hier die landestypischen Sitten und Gegebenheiten! Gibt es z.B. eine bestimmte Kleiderordnung für den Saunabesuch oder sind bestimmte Wellnessbereiche nach Geschlecht getrennt?

Mit Hilfe unseres Wellness-Lexikons lernen Sie die wichtigsten Wellness-Begriffe kennen und wissen so genau, was Sie von einer Fango-Packung erwarten können bzw. was Sie beim Body-Wrapping erwartet.

Wellness-ABC

Akupunktur

Diese am weitesten verbreitete Behandlungsmethode stammt aus China. Bei dem Heilverfahren werden bestimmte Körperpunkte mit Nadeln punktiert, um den Energiefluss anzuregen.
Die Akupunktur wird hauptsächlich zur Schmerzlinderung angewendet, wie z.B. zur Behandlung von Migräne.

Ayurveda

Ayurveda gilt als das älteste Heilverfahren der Welt und findet seinen Ursprung in Indien. Ayurveda setzt sich aus den Begriffen Ayur (Leben) und Veda (Wissen) zusammen.
Man geht davon aus, dass die Körpervorgänge des Menschen von drei Lebensenergien geregelt werden:

  • Vata ist für die Bewegungsabläufe und die Tätigkeit der inneren Organe zuständig wie Atmung, Muskulatur und Herz.
  • Pitta lenkt die Stoffwechselvorgänge, z.B. Magen.
  • Kapha ist für das Immunsystem verantwortlich.

Sind diese Energieströme gestört bzw. in einem Ungleichgewicht, können Krankheiten wie Magen-Darm-Störungen, Schmerzen und Unruhezustände auftreten. Um das Gleichgewicht der Lebensströme wiederherzustellen, greift die Ayurveda-Behandlung auf verschiedene Methoden zurück. So spielen Heilkräuter, eine bestimmte Ernährung sowie Atmen- und Bewegungstechniken, Massagen und Bäder eine entscheidende Rolle.

So sollen die Körperfunktionen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden, damit Körper, Geist und Seele in Einklang sind und das innere Gleichgewicht wieder hergestellt ist.

Body-Wrapping

Beim Body-Wrapping wird der Körper mit Fango-, Algen- oder Schlammpackungen durch eine leichte Masssage aufgetragen und anschließend mit einer Spezialfolie eingewickelt. Es folgt eine etwa einstündige Ruhephase (zusätzlich eingepackt in einer Decke oder Heizdecke). Die Wärme sorgt für eine bessere Durchblutung und öffnet die Lymphkapillare, wobei die aufgetragene Creme tief ins Gewebe einziehen kann. Ziel ist die Ankurbelung der Lymphzirkulation und Durchblutung. Body-Wrapping dient zur Behandlung von Cellulite, Durchblutungsstörungen, zur Entschlackung und Gewebefestigung.

Cleopatrabad

Bei diesem luxuriösen Wannenbad werden besondere Öle und Milch als Badezusatz verabreicht. Laut der Legende soll die ägyptische Pharaonin Cleopatra in Eselsmilch gebadet haben, um ihre Schönheit zu erhalten. Ein ähnlichen Effekt versucht man durch den Zusatz von Milch und den verschiedenen Ölen zu erzielen. Die Haut wird durch das Bad glatt und weich, und der natürliche Schutzmantel der Haut - ein Fettfilm - wird wieder regeneriert.

Fango

Fango ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs, der viele heilende Substanzen wie Kieselerde und Magnesium enthält. Der Schlamm wird aus mineralhaltigem Gestein gewonnen, das abgebaut, erhitzt und gemahlen, wodurch der Mineralschlamm entsteht.
Fango werden als Bad, Packung oder Umschlag angewendet. Hierbei wird der Fangoschlamm auf 45-50° erhitzt. Fango dient zur Behandlung von Entzündungen und Nervenerkrankungen, es wirkt durchblutungsfördernd, entspannend und schmerzlösend und findet oft Anwendung in Kombination mit Massagen und der Bewegungstherapie.

Fussreflexzonen-Massage

Die Reflexzonenmassage ist eine Behandlungsform, die als Wohlfühlbehandlung zunehmend auch im Wellnessbereich bedeutend ist.
Mit Hilfe der Reflexzonenmassage werden über bestimmte Bereiche wie Füße, Hände und Rücken bestimmte Organe und Muskelgruppen erreicht. Durch die Massage sollen eventuelle Blockaden im Energiefluss gelöst werden, um das das energetische System wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Selbstheilung des Organismus zu fördern. Durch die Anregung des Blutkreislaufs und der Nervenstimulation sollen dem Körper mehr Sauerstoff und Nährstoffe zugeführt werden.

Hamam

Hamam (=“Türkisches Bad“) ist eine Art Sauna, die man v.a. in der Türkei und im arabischen Raum findet.
Ein Hamam besteht aus einem Heißluft- (50°C), einem Warmluftraum (40°C) sowie Kalt- und Ruheräumen. Während man auf einem heißen Stein liegt, Massagen oder Peelings genießt, wird der Kreislauf durch kalte und warme Güsse in Schwung gehalten. Anschließend folgt die Phase der Erholung und Entspannung in einem kühleren Raum.
Der Besuch eines türkischen Dampfbades regt u.a. die Durchblutung an, löst Muskelverspannungen, wirkt entspannend und reinigend.

Hot-Chocolate Massage

Die Hot-Chocolate-Massage spendet Haut und Sinnen ein außergewöhnliches Wellness-Erlebnis. Die beruhigende Stimulanz Gabe der Kakao-Wirkstoffe überträgt sich direkt auf die Sensoren der Haut. Die wertvolle Shea-Nussbutter, die mit sanften und gleitenden Massagestrichen aufgetragen wird, sowie die Substanzen des Mandelöls haben eine hautfestigende Wirkung, verfeinern das Hautbild und verleihen einen schönen Teint. So finden Sie zurück zu Ihrer körperlichen und seelischen Ausgeglichenheit.

Hot Stone Massage

Bei dieser Massagemethode werden Steine in einem Wasserbad auf ca. 60°C aufgeheizt, mit Massage-Öl eingerieben und auf die Energiepunkte entlang der Energielinie des Körpers gelegt. Die Wärme der Steine soll bis in die tieferen Körperzonen eindringen und so die Blutzirkulation anregen und die Muskel entspannen. Der Rest des Körpers wird mit warmen Mandelöl einmassiert. Anschließend werden die Hot Stones mit einer kreisenden und streichenden Massage einzeln wieder vom Körper entfernt.

Kneipp-Kur

Die Kneipp-Medizin ist ein Naturheilverfahren nach dem Pfarrer Sebastian Kneipp. Es besteht aus fünf Säulen:

  • Wassertherapie: Im Rahmen der Wassertherapie werden Teil-, Vollbäder, Güsse uns Wassertreten als Behandlungsmethoden angewandt.
  • Bewegungstherapie: Bei der Bewegungstherapie spielt v.a. Bewegung an der frischen Luft, um den Körper zu aktivieren, eine entscheidende Rolle.
  • Kräuteranwendung: Hierbei wird auf die Heilkraft von Pflanzen gesetzt und es werden im Rahmen der Therapie Wickel und Packungen mit Heilkräutern eingesetzt.
  • Ernährungstherapie: Bei der Ernährungstherapie steht Vollwertkost im Vordergrund.
  • Ordnungstherapie: Mit der Ordnungstherapie hat Kneipp den Weg zu einer bewussten, gesunden Lebensführung beschrieben.

Die Kneipp-Medizin wird auch kurmäßig als Kneippkur angewandt. Sie beinhaltet dabei alle 5 Säulen des Naturheilverfahrens. Sie dient der Abhärtung, Vorbeugung (Prävention), Behandlung bestehender Erkrankungen (Kuration) sowie zur Rehabilitation.

Maniküre

Maniküre beschrebt die kosmetische Pflege und Behandlung der Hände. Sie umfasst das Baden der Hände, Schneiden der Fingernägel sowie Feilen und ggf. Lackieren der Nägel.

Pediküre

Pediküre dagegen bezeichnet die kosmetische Pflege der Füße. Sie umfasst ein Fussbad, das Schneiden und Feilen der Fußnägel, Entfernen der Hornhaut sowie das Eincremen und Massieren der Füße.

Spa

Spa ist die Abkürzung für Sanus per Aqua („gesund durch Wasser“). Bei Spa Anwendungen und Behandlungen geht es um den Einklang und die Harmonie von Körper, Geist und Seele.
Zum Angebot gehören: Fitness-und Ernährungsprogramme, Körper-und Gesichtsbehandlungen, Regenerationsprogramme etc.
Zu einem Spa gehören z.B.

  • eine Saunalandschaft (wie finnische Sauna, Dampfbad, Eisgrotte),
  • Bäder (z.B. Hallenbad, Außenbecken, Whirlpool, Solegrotte)
  • ein Fitnessbereich (Cardio- und Krafttraining, Gymnastikraum usw.)
  • ein Bereich für klassische Anwendungen wie Massagen, Wannenbäder, Gesichts- und Fußpflegebehandlungen sowie
  • Entspannungszonen mit Liegeflächen, Meditationszonen etc.

Je nach Spa-Kategorie kann ein Ernährungskonzept im Angebot sein. Spas gibt es in verschiedenen Kategorien, etwa als Day Spa.

Day Spa

In einem Day Spa ist das Angebot vielfältiger als in einem konventionellen Kosmetik-Institut. Zwar finden sich auch hier Behandlungsräume für Gesicht und Körper, jedoch auch weitere Wohlfühl-Einrichtungen, wie z.B. Sauna, Hamam, spezielle Behandlungswannen und Einrichtungen für Wasseranwendungen, Whirlpool oder ein kleines Schwimmbad.
In einem Day Spa halten sich Besucher für einige Stunden bis hin zu einem ganzen Tag auf.
In einem Day Spa können vorab verschiedene Behandlungen bzw. Wellnesspakete gebucht werden. Für die Zeit zwischen den einzelnen Behandlungen stehen Wohlfühlräume mit bequemen Liegen und Sesseln zum Entspannen, Lesen, Träumen, oder für kleine Unterhaltungen zur Verfügung. In einem Day Spa wird auch leichtes, gesundes Essen und Getränke angeboten.

TCM

Die TCM - Traditionelle Chinesische Medizin - gehört zu den ältesten Heilmethoden der Welt. Die TCM basiert auf den Erkenntnisses des freien Flusses der Lebensenergie (Chi oder auch Qi), die alles Leben durchdringt. Das Chi durchströmt den menschlichen Körper. Eine Störung innerhalb des Energiesystems führt zu gesundheitlichen Problemen. Ein weiterer wichtiger Aspekt der TCM ist das Wissen, dass alles Leben in einem Spannungsfeld zwischen den Kräften Yin und Yang existiert. Harmonie entsteht, wenn Yin und Yang sich im Gleichgewicht befinden. Yin ist die passive Kraft und Yang ist die aktive Kraft. Die TCM beinhaltet Methoden, die Kräfte des Körpers wieder ins Gleichgewicht zu bringen und dadurch die Gesundheit wieder herzustellen (Methoden: Akupunktur, Qi-Gong - mit Meditation und Entspannungsübungen.

Thalasso-Therapie

Bei der Thalasso-Therapie steht die Heilung durch die Kraft des Meeres im Vordergrund.
Zu den gängigen Heilbehandlungen gehören die reine Meerwasserbehandlung (Meerwasserbäder), Schlammbäder, Fango, Algenbehandlungen und Unternehmungen in freien Natur (Meeresklima).

Häufigstes Einsatzgebiet der Thalasso-Therapie ist bei Rheuma-Erkrankungen. Aber auch bei allgemeinen Erschöpfungszuständen, Stress, Herz-und Kreislaufproblemen wird auf die Heilkraft des Meeres gesetzt.

Ein Thalasso-Zentrum muss bestimmte Kriterien erfüllen, um sich so nennen zu können:

  • es muss direkt am Meer liegen (maximal 300 Meter entfernt),
  • mit frischem Meerwasser behandeln
  • mindestens ein Meerwasser-Schwimmbecken und ausreichend viele Behandlungskabinen haben
  • über ein professionelles Team mit Badearzt, Masseuren und Sportlehrern verfügen

Ziel der Thalasso-Therapie ist die Regeneration des Körpers, also neue Energie, Gesundheit und Schönheit aus der Heilkraft des Meeres zu schöpfen.

Yoga

Yoga ist ein Meditationssystem und stammt aus Indien. Ziel von Yoga ist das Bewusstsein des Menschen positiv zu verändern. Mittels Yoga soll man sich auf sich selbst rückzubesinnen und dadurch Kräfte zu mobilisieren. Dabei geht es um die Verbindung des Körpers an Seele und Geist, um in Einklang mit sich selbst zu leben. Yoga Übungen umfassen bestimmte Körperhaltungen, Bewegungen und Atemtechniken.

English Translation | Traduction en Francais





Impressum - Presse - Werbung - Nutzungsbedingungen - Datenschutz

Copyright © 2005-2010 Adenion GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Hotels und Hotelbewertungen präsentiert von Votello.de