Graz

Vor einigen Jahren lautete der Werbeslogan für Graz "Österreichs heimliche Liebe". 2003 war Graz Europäische Kulturhauptstadt und die Altstadt wurde in die UNESCO Kulturerbeliste aufgenommen. Seither ist es zumindest mit der Heimlichkeit vorbei. Um Graz' Flair zu erfühlen sollte man nicht im beflissenen Kulturstress von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit pilgern - obgleich die Stadt jede Menge Architekturjuwelen zu bieten hat - sondern eher den Schlendergang einlegen oder ein Stück des Weges mit der Tram oder den Stadtbussen (die übrigens mit Altspeiseöl fahren!) zurücklegen.

Die grüne Stadt
Graz tut viel um die grüne Stadt zu erhalten, allem voran der Schlossberg, von dem man nicht nur einen herrlichen Ausblick hat, sondern der gleichzeitig als innerstädtischer Park fungiert. Der Uhrturm am Berg ist das Wahrzeichen der Stadt und wurde 1809 von Bürgern durch Ankauf vor dem Abriss gerettet und zeigt den Grazern an, welche Stunde es gerade schlägt - mit vertauschten Zeigern!!!
Graz Geheimnis liegt in einer unnachahmlichen Kombination: Mediterranes Leben auf den zahllosen Plätzen beschirmt und beschützt von wunderbarer Bausubstanz. Und noch eins: Touristen-Nepp ist Fehlanzeige. In Graz wird man kein Lokal finden, in dem nur Touristen verkehren. Bei Kernölsalat und Schilcher sitzt ein buntes Völkchen zusammen: Die Schicken, die Alternativen, die Kulturszene, die Touristen und die "Ureinwohner". So wie im Landhaus, das auch einen lukullischen Untermieter hat: Der Schanigarten des Landhauskeller blickt auf die weit angelegten Arkaden - Ein Platz für ein Restaurant wie es kaum einen besseren in Österreich gibt.

Das Bermudadreieck
Grazer Nächte sind lang, verfügt die Stadt doch über ein richtiggehendes Kneipen-Bermudadreieck rund um Glockenspiel-, Mehl- und Färberplatz mit Cafes, Bars, Weinlokalen und steirischen Restaurants. Der Name "Bermudadreieck" stammt übrigens aus Graz und wurde erst später auf Kneipenviertel in Wien oder Linz angewandt - sagen die Grazer. Schmäh oder Wahrheit? Egal, denn Österreich ist nun mal auch berühmt fürs "Schmäh führen", jene österreichisch charmante Variante des bayerischen "blöd Daherredens", das niemand so genial beherrscht wie die Steirer. Der "Edi" auf dem Bauernmarkt an der Oper ist ein gutes Beispiel. Es ist 6 Uhr in der Früh und ein skurriles Publikum sammelt sich hier zwischen steirischen Produkten frisch vom Hof und Fresstandln: z.B. übriggebliebene Nachtschwärmer suchen mit fetter Wurst den Kater im Keim zu ersticken.
Danach öffnen die "Schwänzer-Cafes". Ein steirisches Original wie der "Edi" macht die Touristen unter den Gästen mit untrüglichem Blick aus und gibt sofort Lebensweisheiten zum Besten. Danach geht man erst einmal ins "Sacher" zu einer Torte und später zu einem "Großen Braunen" ins "Cafe M" in einem kühnen Glasbau hoch über dem Färberplatz. Graz zaubert ein Lächeln selbst auf sonst verkniffene Gesichter! (Nicola Förg)  

Insider-Tipps für Gastrofans
* Klassiker:
-
Landhauskeller: Schöne Stuben und der schönste Garten Österreichs, Schmiedgasse 9
- Sacher Graz: Zweigeteilt in Cafe und Weinbar/Snackbar, Herrengasse 6
- Wintergarten: Im Hotel Erzherzog Johann, sehr schönes Ambiente, Sackstr. 3-5 
* Steirisch:
- Stainzerbauer: Urig, steirisch und mitten in der Altstadt, Bürgergasse 4
- Altsteirische Schmakerlstube: Steierische Küche im rustikalen Ambiente, Sackstr. 10
- Brauhaus Puntigam: Hier wird das Steirische Bier gebraut, Gaststube und schöner Biergarten, Trienterstr.
* Style:
- Restaurant Iohan (Haubenlokal): 13 Punkte und 1 Haube sowie ein sehr stylisches Ambiente, Landhausgasse 1
- Das Rauhberg: Kühl-schicke Cafe-Bar, Treff der Architekturszene, Rauhberggasse 11
* Bars:
- Bar-Hopping: Vom M1, Färbergasse ins Molly Malone (Irish Pub), Färbergasse, zum Aiola am Schlossberg und ins Miles am Mariahilfplatz.
- Latin - Rincon Andino: Lateinamerikanische Küche, Lifemusik, super Stimmung, Alte Poststr., mit der Tram 1 zu erreichen
- Destithek: Ewald Willibalds Welt der Edelbrände zum Verkosten und Kaufen, Jakominiplatz 15
Info-Adressen
Graz Tourismus, Herrengasse 16, 8010 Graz
Tel.: 0043-316-80750, Email: info@graztourismus.at, Internet: www.graztourismus.at
© powered by "Clever reisen!" - Das Reise-Test-Info-Magazin! Auch im Gratis-Probeabo!