Malediven

Weißer Strand, türkisfarbenes Wasser, Palmen und Ruhe - auf den Malediven kann man "paradiesisch" Urlaub machen! Auch der Traum von der "einsamen Insel" kann dort in Erfüllung gehen - immerhin gibt es hier ca 1.200, von denen nur 200 bewohnt sind. Doch preisbewusste Reisende seien gewarnt - die Malediven sind ein teures Ziel. Das liegt vor allem auch an den Nebenkosten - in den Inselhotels werden die isolierte Lage und der Mangel an Konkurrenz weidlich ausgenutzt. Für ein Bier sind fünf, für eine Flasche Wein mühelos 30 Euro und mehr zu veranschlagen. Zur Entschädigung gibt's einige der schönsten Strände der Welt!

Inselhopping: Von superteuer bis günstig
Etwa auf Vabbinfaru (Banyan Tree) im Zentrum des Nord-Male-Atolls, wo sich eines der teuersten Hotels der ganzen Inselgruppe niedergelassen hat (www.banyantree.com). Etwas günstiger ist Medhufushi im östlichen Meemu-Atoll, ebenfalls gesegnet mit schlichtweg paradiesischen Lagunen. Ein Geheimtipp für Reisende, die mehr aufs Budget achten müssen, ist dagegen die Insel Dhigufinolhu, die mit den Nachbarinseln Veligandu Huraa und Bodu Huraa verbunden ist, weswegen man hier zum Traumstrand sogar noch ein wenig "Auslauf" hinzu bekommt (www.visitmaledives.com). (Wolfgang Veit)

Info-Adressen
Fremdenverkehrsamt Malediven, Bethmannstr. 58, 60311 Frankfurt,
Tel.: 069-27404420, Email: maledivesinfo.ffm@t-online.de
© powered by "Clever reisen!" - Das Reise-Test-Info-Magazin! Auch im Gratis-Probeabo!